HERE GOES INVISIBLE HEADER

2017/I

  • Medienkompetenz-
    Fund 2017/I

    Pro Jahr gibt es zwei Einreichfristen. Die aktuellen Termine finden Sie auf der Startseite.

    1 von 1

 

Beats – connected

(Fachdienst Jugend, Bildung, Migration der Bruderhaus Diakonie)

www.jbm-bd.de

In einem neuen Tonstudio im Jugendhaus Bad Urach sollen Jugendliche in die Technik der Aufnahme und das Mischen von Beats eingeführt werden, um durch selbstständiges Aufnehmen ihrer eigenen Songs gestärkt zu werden. Ziel ist es, Jugendliche soweit zu qualifizieren, dass sie das Tonstudio weitestgehend selbstverwaltend – auch außerhalb des Workshops – benutzen können und durch ihr eigenes Handeln Selbstvertrauen und Selbstwert gewinnen.

 

d.a.i. goes hip hop

(Deutsch-Amerikanische Gesellschaft Tübingen e. V.)

www.dai-tuebingen.de

Einmal in der Woche treffen sich Jugendliche mit der amerikanischen Rapperin Jamie Perdue im d.a.i. Tübingen, um sich intensiv mit der Hip Hop-Kultur auseinanderzusetzen. Sie lernen verschiedene Hip Hop-Stile kennen und finden heraus, welcher Stil und welcher Beat am besten zur eigenen Person passen. Sie schreiben eigene Texte und produzieren gemeinsam ihre Songs, die sie bewerben, verbreiten und aufführen. Gleichzeitig erfahren sie mehr über die internationale Musikindustrie, erhalten Einblicke in Formen der Talentförderung und Informationen über den Umgang mit möglichen Fallstricken.

 

Maker-Days für Kids

(Jugendreferat Schönaich)

Die Maker-Days für Kids sind eine dreitägige, offene, kreative und digitale Werkstatt in den Sommerferien für 11- bis 14-jährige Jugendliche. Dabei verwandelt sich das Jugendhaus in eine kreative Werkstatt: Aus allerlei Alltagsgegenständen werden Dinge wie ein Smartphone-Verstärker, ein Hologramm-Erzeugungs-Adapter sowie eine Virtual-Reality-Datenbrille gebastelt. Neben einem Lötkurs stehen dann auch komplexere Aufgaben wie die Herstellung einer eigenen Power-Bank und das Programmieren mit Scratch auf dem Programm.

 

MEDIA LAB – kulturübergreifendes Medienlabor

(Deutsches Rotes Kreuz Kreisverband Bühl-Achern)

www.drk-buehl-achern.de

 

In diesem Projekt werden die beidem erfolgreich gestarteten Pilotprojekte HUMAN ROBOT und TEC LAB zusammengeführt. Im Rahmen des Handyprojektes HUMAN ROBOT lernen die Teilnehmer ihr Smartphone oder Tablet, gewöhnlich ein individuelles Werkzeug, innerhalb einer Gruppe zu nutzen und Teil eines gemeinsamen Ergebnisses zu werden. Beim TEC LAB geht es um die kreative und spielerische Nutzung neuer Medien und neuester Technologien: Neben dem Fotografieren und Filmen mit dem eigenen Handy, hat sich die Testgruppe mit ersten Programmierversuchen und dem Zusammenbauen „neuer“ Computer aus gebrauchten Hardware-Teilen mit Raspberry Pi bis hin zur Nutzung verschiedener Open Source Software beschäftigt.

 

Medienwerkstatt im Kinderhaus Sonnenschein

(Stadt Scheer)

www.stadt-scheer.de

Für das Kinderhaus Sonnenschein soll es eine Medienwerkstatt geben. Das Angebot der frühkindlichen Medienbildung soll in allen fünf Gruppen der Einrichtung durchgeführt und in die Konzeption des Kindergartens aufgenommen werden. Durch fachliche Begleitung wird das Personal technisch sowie pädagogisch geschult und unterstützt. Die aktive Medienarbeit wird bei den Kindern die Passivität des Medienkonsums aufgebrochen und die Medien als Gestaltungsmittel erlebt.

 

Mein Unterensingen heute – Dein Unterensingen früher

(Kinder- und Jugendtreff Unterensingen)

www.ue4you.de.tl

Der Kinder- und Jugendtreff Unterensingen entwickelt ein Projekt zum generationsübergreifenden Austausch von Kindern, Jugendlichen und Senioren. Kinder und Jugendliche zeigen aktuell, Senioren ab 60 Jahren aus vergangener Zeit in Filmszenen und Interviews ihre bedeutsamen Orte und Tätigkeiten in der Gemeinde und bekommen so einen Eindruck und Verständnis der unterschiedlichen „Generationensichtweisen“. Die Kinder und Jugendlichen haben heute die Möglichkeit, das, was sie im Ort vorfinden und was für sie Relevanz besitzt im Film zu dokumentieren und anhand von Texten, Interviews und eigenen Statements zu erläutern.

 

minimalfilm – Minutenfilmwettbewerb für Stuttgart

(Stuttgarter Jugendhaus gGmbH Jugendhaus Mitte)

www.dasmitte.de

Bei diesem Wettbewerb können alle Jugendlichen Stuttgarts im Alter zwischen zwölf und 17 Jahren zum Thema „Der besondere Moment“ einen Clip hochladen – die besten werden im März 2018 preisgekrönt. Unter dem Motto „Der besondere Moment“ reichen Kleinteams Videoclips zum Wettbewerb ein, indem sie diese auf der Projektwebseite minimalfilm.de hochladen. Dauer der Clips: maximal eine Minute, kein Schnitt, keine Nachbearbeitung an Bild oder Ton. Über aktive Filmarbeit lernen Jugendliche grundlegende Prinzipien des Leitmediums unserer Zeit: Dem Bewegtbild.

 

Motion Pictures - World in Transition - Vergangenheit und Vergänglichkeit im Medium Film

(Friedrich-Gymnasium Freiburg)

www.fg-freiburg.de

Das Medienprojekt widmet sich der Konstruktion von Geschichte im Film. Eine Gruppe von Jugendlichen im Alter von 16-17 Jahren erforscht und erarbeitet nach ernsthaften, journalistischen Kriterien einen eigenen Dokumentarfilm. Die Jugendlichen produzieren in einem innovativen medienpädagogischen Rahmen eine Geschichtsdokumentation von jeweils ca. 15 Minuten Länge. Bürger ihrer Region werden ebenso angesprochen wie Zeitzeugen, deren Lebensgeschichte Berührungspunkte mit dem gewählten Thema aufweisen.

 

Partizipatives Filmprojekt „Heim- und Fluchtorchester“

(Kommunikation & Medien e.V.)

www.kommunikation-und-medien.de

Das Projektteam des Vereins Kommunikation & Medien e.V. führt in Zusammenarbeit mit dem Heim- und Fluchtorchester sowie mit einer gemischten Gruppe aus jungen Deutschen und Migrantinnen und Migranten ein medienpädagogisches Filmprojekt durch. Dabei setzen sich die Beteiligten aktiv über das Medium Film mit der Lebensgeschichte, den kulturellen Wurzeln und Werten der jeweilig Anderen auseinander und machen durch die filmische Arbeit ihre Lebenswelten sichtbar. Anhand von vier Workshops werden von April bis Ende Juni 2017 die inhaltlichen und technischen Aspekte des Filmemachens im Genre Dokumentarfilm vermittelt.

 

Von Pinsel bis Pixel

(Staatsgalerie Stuttgart)

www.staatsgalerie.de

Mit der offenen Werkstatt in der Staatsgalerie Stuttgart wird eine moderne und innovative Mit-Mach-Werkstatt eröffnet, welche den kleinen und großen Besucherinnen und Besuchern zur Verfügung steht. Es ist ein Raum, der sich generationenübergreifend an alle Zielgruppen richtet und in dem gemeinsam experimentiert werden kann. Jeden Monat werden unter Anleitung unterschiedliche künstlerische Techniken vorgestellt, die zum Experimentieren und Selbermachen einladen: Digitalfotografie, Videokunst, Drucktechniken, Malerei etc.

 

Was meinen Die denn?

(Kreisjugendring Göppingen)

www.kjr.org

In diesem Projekt erstellen Jugendliche, begleitet von Jugendmediencoaches, Wahlwerbespots und Wahlclips, die über die Parteien informieren und zur Teilnahme an der Bundestagswahl 2017 aufrufen. Diese sollen andere junge Menschen motivieren an den Wahlurnen zu erscheinen und sich auch zuvor schon mit den Parteien, Kandidaten und deren Inhalten zu beschäftigen. Die Jugendlichen selbst sollen bei allen Vorgängen des Projektes federführend sein und ihre Ideen umsetzen können. Von der Entwicklung der Drehbücher, über das Führen der Kamera, der Moderation der Interviews bis hin zum Schnitt und auch der anschließenden Verbreitung sollen sie entsprechend ihren Fähigkeiten beteiligt sein.

Kontakt

Geschäftsstelle der Initiative Kindermedienland Baden-Württemberg
Breitscheidstraße 4
70174 Stuttgart

 

Ulrike Karg
0711 / 90715 - 311
karg@mfg.de

 

Laura Jaenicke
0711 / 90715 - 348
jaenicke@mfg.de